ReinZeit Öko Geschirrspülpulver 1 Kg

Bei jedem Spülgang garantiert ein gründliches und makelloses Ergebnis

20,90 

Vorrätig

20,90  / kg

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorrätig

Produkt enthält: 1 kg

Artikelnummer: RZ26 Kategorie:
Beschreibung

Die moderne Formel von ReinZeit beseitigt selbst den hartnäckigsten Schmutz und entfaltet bereits bei niedrigen Temperaturen ihre beeindruckende Kraft. Bei jedem Spülgang garantiert sie ein gründliches und makelloses Ergebnis. Hochkonzentriert und äußerst wirkungsvoll, wird sie Ihnen viel Freude bereiten. ReinZeit hat sich bewusst für Pulver entschieden, denn nur so wird eine umweltfreundliche Anwendung gewährleistet. Auf diese Weise können Sie genau die benötigte Dosierung verwenden, abhängig davon, wie voll der Geschirrspüler beladen ist oder wie stark das Geschirr verschmutzt ist.

Anwendung:
Geben Sie je nach Verschmutzungsgrad 15 bis 20 ml direkt in die Dosierkammer der Spülmaschine.

Mit 1 kg Pulver können Sie etwa 50 bis 70 Spülgänge durchführen.

Zusätzliche Informationen
Gewicht 1 kg
Hersteller

Reinzeit

Größe / Menge

1 kg

Datenblätter

Datenblätter


Inhaltsstoffe:
SODIUM CARBONATE, SODIUM CITRATE, SODIUM CARBONATE PEROXIDE, TRISODIUM DICARBOXYMETHYL ALANINATE,
SODIUM SULFATE, TAED, PPG-10-BUTETH-9, (1-Hydroxyehyliden) – bisphophonsäure, Natriumsalz, BISMUTH CITRATE
Modified fatty alcohol polyglycolether, SUBTILISIN, PARFUM, SODIUM POLYACRYLATE, COLORANT, AmylaseHergestellt in Österreich

Allgemeine Hinweise:
Achtung! Verursacht schwere Augenreizung. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Nach Gebrauch Hände gründlich waschen. Augenschutz/Gesichtsschutz tragen. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen. Entleerte gereinigte Gebinde können an geeigneten Sammelstellen abgegeben werden. Restmengen der Problemabfallentsorgung zuführen.